| Kunst


Kunst

Fachsprecherin: Frau Hesse und Frau Sterlepper
Sammlungsleiterin: Frau Sterlepper
Anzahl der unterrichtenden Lehrerinnen: 6

Foto der Fachschaft

Verteilung der Unterrichtstunden in den Jahrgangsstufen (G9)

Erläuterungen

E1/E2: Einführungsphase; Q1-Q4: Qualifikationsphase; GK: Grundkurs, LK: Leistungskurs

Fach-/Sammlungs-/ oder Vorbereitungsräume und deren Ausstattung (materielle Ressourcen)

Die Fachschaft Kunst verfügt über vier Fachräume inklusive eines Werkraums, ausgestattet mit Werkbänken und Werkzeugen, z.B. zur Bearbeitung von Holz, Stein oder Ton. Mit Ausnahme des kleinen Raums für Tonarbeiten, in dem bis zu 15 Schülerinnen und Schüler arbeiten können, sind alle Räume mit interaktiven Whiteboards und Dokumentenkameras sowie Trockengestellen und Aufbewahrungsschränken für Schülerarbeiten ausgestattet. In der Kunstsammlung finden sich neben Fachliteratur auch verschiedene Kunstmaterialien für den Unterricht.

Fachcurriculum

Die Verteilung der Unterrichtsinhalte auf die verschiedenen Jahrgangsstufen, eine Übersicht der zusätzlich eingesetzten Materialen, Anregungen zum Methodeneinsatz sowie eine Aufzählung der primär geförderten Kompetenzen findet man in dem von der Fachschaft erstellten Fachcurriculum.

Ausgewählte pädagogische Schwerpunkte, Projekte und Methoden aus dem Fachcurriculum

Das Fach Kunst legt den Fokus auf Kreativität, die individuelle Ausdrucksmöglichkeit sowie die ästhetische Problemlösefähigkeit, die durch zielgerichtete und altersgemäße Aufgabenstellungen gefördert werden. Als ein weiterer Schwerpunkt werden darüber hinaus vor allem die Erprobung und das Experimentieren mit verschiedensten Materialien in den ästhetischen Tätigkeitsbereichen der Malerei, Grafik, Plastik, Design und Architektur angestrebt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten so die Möglichkeit, den Umgang mit spezifischen Werkzeugen zu erlernen und Erfahrungen mit den verschiedenen Materialien zu sammeln, so dass sie ihre handwerklichen Fähigkeiten und Fertigkeiten erweitern.
Zur Stärkung des ästhetischen Empfindens und der Wahrnehmung werden neben umfangreichen praktischen Auseinandersetzungen auch kunsttheoretische Themen in den Unterricht eingebracht, die mit zunehmender Klassenstufe anspruchsvollere Aspekte und vertiefende Studien involvieren. Ergänzend hierzu können Exkursionen dienen, die ferner ein Erleben von Kunst in unserem gesellschaftlich-sozialen Raum wie auch eine synästhetische Auseinandersetzung mit Originalen ermöglichen.

 

Ags

Kunst-AGs

Exkursionen

Es besteht die Möglichkeit, temporäre Ausstellungen zu besuchen, die sich in die jeweiligen Unterrichtskonzepte integrieren lassen und als Bereicherung des Kunstunterrichts empfunden werden. Denkbar sind z.B.
Klasse 11:     Städel Frankfurt
Klasse 12:     Leica Galerie und Galerie am Dom in Wetzlar; temporäre Ausstellungen der Uni Gießen, DZ Bank Kunstsammlung in Frankfurt am Main
Klasse 13:     Rosenhang Museum Weilburg

 

Verantwortlich/letzte Aktualisierung:

Nicole Schöner, 03.09.2019

© 2019, Gymnasium Philippinum Weilburg  |  Impressum und rechtliche Hinweise Datenschutz